Schlagzeug gebraucht kaufen

Die Grundsatzfrage beim Schlagzeug kaufen lautet meistens: Soll ich mir ein günstiges neues oder doch lieber ein Schlagzeug gebraucht kaufen? Wir sagen Dir: Du solltest das Schlagzeug gebraucht kaufen! Denn für das gleiche Geld erhältst Du eine Menge mehr an Qualität, die sich vor allem im Material und im Klang des Musikinstruments widerspiegelt.

Im Folgenden erklären wir Dir deshalb, worauf es beim Kauf von gebrauchten Schlagzeugen ankommt und auf welche vier Faktoren Du besonders achten musst, um möglichst lange Spaß an Deinem neu erworbenen Schätzchen zu haben.

1.   Faktor: der Hersteller

Beim Kauf von gebrauchten Schlagzeugen sollte man in erster Linie auf den Hersteller eines Produktes achten. re-Drum ist eine Plattform für Markenschlagzeuge. Spart hier also nicht am falschen Ende, denn von einem Schlagzeug eines etablierten Schlagzeug-Herstellers, hast Du länger etwas als von dem Schlagzeug einer No-Name Marke.

Bekannte, qualitativ hochwertige Marken sind hier u.A. :

 

… und noch ein Paar mehr … 😉

Bei diesen Anbietern kann man von einem gewissen Qualitätsstandard und auch Wiederverkaufswert ausgehen. Willst Du Dir vor dem Kauf mal die Sets der verschiedenen Hersteller vergleichen? Dann besuche einfach ein Musikgeschäft in Deiner Nähe. Kaufen kannst du danach immer noch bei re-Drum. 😉

2.   Faktor: Das Material

Nach der Wahl des richtigen Herstellers, muss auch die Qualität des Materials begutachtet werden. Denn es kann natürlich vorkommen, dass gebrauchte Schlagzeuge Mängel aufweisen. Doch oft hilft schon die direkte Frage danach. Wir helfen dir natürlich dabei!

Nachdem du Dir ein Set auf re-Drum ausgesucht hast, fordere den Verkäufer nochmal dazu auf, Dir die Mängel des Schlagzeuges zu nennen und was der Grund für den Verkauf ist. Sicher ist sicher.

Falls Ihr Euch…

für ein Set in der Nachbarschaft oder von einem Freund entscheiden solltet: Manche Schäden am Material sind nicht so schlimm und können repariert werden. Bei anderen wiederum lohnt sich eine Reparatur in den seltensten Fällen.

Im Folgenden haben wir Dir einige Fälle aufgelistet:

Sichtbare Mängel

Willst Du ein Schlagzeug gebraucht kaufen, solltest Du auf folgende, sichtbare Mängel achten:

  • Riss in dem Kessel
    Hat der Kessel einen Riss, lohnt sich wohl keine Reparatur mehr. Diese ist hinüber. Frage deshalb immer nach Rissen, Lackbeschädigungen oder fehlenden Einzelteilen.
  • Kratzer oder Rost
    Dies sind nur ästhetische Kriterien, denn es handelt sich hier nur um Schönheitsfehler, die sich nicht auf den Klang der Toms auswirken. Für diesen Punkt musst Du selbst entscheiden, ob das für Dich OK ist.
  • Schlagfelle
    Schau Dir den Zustand der Schlagfelle an. Sind diese besonders abgenutzt oder weisen extrem viele Beulen/Kerben auf, musst Du das Schlagfell austauschen. Ein neuer Satz Felle von den großen führenden Herstellern Remo, Evans oder Aquarian kosten im Schnitt ca. 40-50€.
  • Achte bei den Schlagfellen auch auf das Resonanzfell. Dies sollte im besten Fall unbenutzt sein.
  • Hardware
    Wichtig ist, dass alle beweglichen Teile des Drumsets funktionsfähig sind. Dies betrifft vor allem das Hi-Hat-Pedal und die Fußmaschine sowie Snare- und Becken-Stative und sonstige bewegliche Hardware-Teile. Sind diese leichtgängig und funktionieren ohne Nebengeräusche? Ist das Drumset stabil und die Einstellmöglichkeiten noch flexibel?

Versteckte Mängel

Kommen wir nun zu den versteckten Mängeln. Spätestens hier wird es als unerfahrener Drummer echt schwer. Aber genau aus diesem Grund haben wir von re-Drum Dir im Folgenden ein paar nützliche Tipps aufgelistet:

  • Feuchtigkeitsschäden
    Diese Art von Schaden ist oft nur schwer zu erkennen. Schaut hierfür am besten ins Innere der Trommel. Achtet besonders darauf, ob die Schrauben rostig sind oder ob die Innenseiten der Kessel Verfärbungen aufweisen. Dies sind Anzeichen dafür, dass das Schlagzeug einen entscheidenden Teil seines Instrumenten-Lebens in einem feuchten Raum verbracht hat. Fällt Dir eines der Merkmale auf, solltest Du das Schlagzeug lieber nicht kaufen.
  • Risse im Holzkessel
    Diese Art von Schaden ist nur sehr schwer zu erkennen. Schau Dir die Innenseiten genau an, denn mit Rissen solltest Du das Schlagzeug lieber nicht kaufen.
  • Unebene oder beschädigte Gratungen „Bearing edges“
    Die Gratungen (Bearing edges) haben einen wirklich enormen Einfluss auf den Sound eines Schlagzeuges. Sind diese beschädigt oder uneben, kannst Du die Toms nicht mehr richtig stimmen. Eine Korrektur bzw. Reparatur ist nicht gerade günstig. Auch hier gilt: Schau Dir auch die Gratungen auf der Unterseite an!
  • Riss im Becken
    Diese Art von Schaden ist nahezu unsichtbar. Am Rand sind die Risse und Dellen noch erkennbar. Sobald sich diese aber an den Rillen in der Mitte befinden, sind sie so gut wie nicht mehr erkennbar. Teste auf jeden Fall den Klang, bevor Du ein gebrauchtes Drumset kaufst. Hörst Du ein leichtes Rasseln? Lasst die Finger davon, oder fordert einen kleinen Preisnachlass.

3.    Faktor: der Sound

Der Sound eines gebrauchten Schlagzeugs wird neben den generellen Unterschied zwischen den Herstellern auch durch den Zustand des Materials beeinflusst.

Achtet darauf, dass alle Teile in gutem Zustand sind und die Felle intakt und gut getuned und gespannt.

Treten unangenehme Nebengeräusche auf und Ihr seid unsicher? Auch wenn Ihr das Set privat woanders kauft, schreibt uns, wir beantworten Euch jede Frage rund ums Schlagzeug.

4.    Faktor: die Ausstattung

Kommen wir nun zum 4. Faktor: die Ausstattung. Zur Ausstattung gehören Toms, Stative, Hocker, Becken und viele weitere Dinge. Seht Euch genau an, ob alle gewünschten Zubehörteile im Angebot enthalten und auch für Dich passend sind. Ist alles dabei oder fehlt noch die Hälfte für Euer Trauminstrument?

Unser Tipp: Achte auch auf die versteckten Teile, wie zum Beispiel die Spannreifen auf der unteren Seite der Toms. Diese sollten natürlich genauso im Angebot enthalten sein.

Ein weiteres wichtiges Detail ist die Größe und Tiefe der Trommeln. Kaufst Du zum Beispiel ein gebrauchtes Schlagzeug für Dein Kind, solltest Du die Bassdrum, je nach Alter des Kindes, in kleineren Durchmessern wie 18 bis 20″ kaufen. 20 bis 22″ sind wiederum Größen, mit denen die Erfahreneren und die Rocker unter uns die meisten über Jahre hinweg gut zurechtkommen.

Du hast Dich für ein gebrauchtes Schlagzeug entschieden?

Du möchtest Dein Schlagzeug gebraucht kaufen? Wenn Du dann ein Schlagzeugset auf re-Drum gefunden hast und die 4 oben genannten Kriterien stimmen, dann wünschen wir Dir viel Spaß mit Deinem neuen Schlagzeug!

Hier ein paar nützliche Videos von hervorragenden YouTube Kollegen, die Euch ein paar Video Beispiele zu Hölzern, Becken und Aufbau geben!
Menü